Mind & Soul

Heilpraktiker für Psychotherapie R. Schulz & S. Brechelmacher GbR, E. Förster

und Lösungsversuche wie Vermeidungsverhalten. Im Laufe seines Lebens ist jeder fünfte Deutsche von einer Angsterkrankung betroffen,

nur die Hälfte von ihnen ist in Behandlung. Die Betroffenen engen sich zunehmend beruflich und sozial ein, in schwereren Problemfällen können sie nicht mehr das Haus verlassen. Umso wichtiger ist es, so früh wie möglich eine Behandlung zu beginnen, denn Folgeerkrankungen wie Süchte oder Depressionen sind durchaus häufig. Die kognitive Verhaltenstherapie ist eine sehr gute Behandlungsmethode bei Ängsten. Sie erzielt bei der Mehrheit der Behandelten stabile Verbesserungen. Besonders wichtig ist hierbei eine sorgfältig auf den Einzelfall angepasste Vorgehensweise. Bei der Diagnose sind nicht nur die auslösende Situation und die Entstehung wichtig. Vielmehr sollte beachtet werden zu erfassen was die Angst aufrecht erhält. Diese Zusammenhänge zu erkennen ist die Basis eines persönlichen Behandlungsplans. Wenn die Ängste bereits über viele Jahre bestehen ist es manchmal notwendig Ursachen zu suchen und neue Lebensziele zu definieren. Hierbei werden andere Therapiemethoden unterstützend eingesetzt.

Datenschutz

Ab dem 25.05.2018 gilt die neue Datenschutzverordnung. Entsprechend haben wir unsere Datenschutzerklärung verfasst. Weitere Informationen können Sie unserer ausführlichen Erklärung zum Datenschutz entnehmen.